Entspannungs-Tipps für schmerzende Füße und müde Waden

Schmerzende Füße

Nach einem anstrengenden Tag mit vielen Stunden Stehen oder Laufen schmerzen oft abends die Füße. Auch ein langer Tag sitzenderweise kann dazu führen, dass die Waden unangenehm verspannt sind. So geht es mir jedenfalls nach einigen Stunden im Büro.

Du kennst das vielleicht auch? Beine hochlegen oder ein entspannendes Bad können hier Abhilfe schaffen, aber oft reicht das nicht mehr aus.

Wellness für die Füße

Nach einem langen Tag ist eine Fußmassage Wellness pur für Füße und Waden. Doch hast du vielleicht niemanden, der dir die Füße massieren kann und du möchtest sie auch nicht selber kneten,  da der Entspannungsfaktor so wesentlich geringer ausfällt?

Dann ist ein Fußmassagegerät eine gute Lösung. So kannst du bei dir daheim auch alleine für Entspannung sorgen.

Die einfache Anwendung macht ein Fußmassagegerät bei vielen Anwendern sehr beliebt.

Massage für die Füße

Eine Fußmassage sorgt für Entspannung und mehr Wohlbefinden. Durch eine Massage werden verspannte Muskeln und verhärtete Stellen gelockert und gelöst.

Zusätzlich regt eine Massage die Durchblutung an. Eine Massage wird von vielen Anwendern auch als schmerzlindernd empfunden.

Außerdem sorgt die Massage für Entspannung des gesamten Körpers und damit auch für seelische Entspannung und Stressabbau. Vor allem eine Fußmassage gilt als Massage mit positiver Wirkung auf den gesamten Körper, inbesondere wenn bestimmte Reflexpunkte und -zonen an den Füßen berücksichtigt werden.

So können Sie sich nach anstrengenden Tagen dabei helfen, abzuschalten und neue Energie zu tanken.

Wie funktioniert ein Fußmassagegerät?

Ein Fußmassagegerät besteht in der Regel aus einem Untergrund, auf dem du die Füße abstellen kannst.

Diese ist mit Kugeln oder Noppen versehen, die der Akkupressur dienen. Meistens rotieren diese Kugeln oder Noppen und üben damit unterschiedlichen Druck an verschiedenen Stellen an den Füßen aus.

Dadurch wird die Muskulatur stimuliert und massiert. Es gibt Geräte sowohl für die trockene Anwendung, als auch für die Fußmassage mit Wasser – dies hängt von deinen persönlichen Vorlieben ab.

In der Regel benötigen Geräte zur Fußmassage eine Stromanschluss oder Batterien, es gibt jedoch auch Modelle aus Holz, die ohne Strom funktionieren – hier musst du aktiv werden und deine Füße bewegen, damit der gewünschte Effekt erreicht wird. Gleiches gilt auch für die Fußmassage mit der Faszienrolle.

Für die Massage von verspannten Waden gibt es ebenfalls Massgegeräte, auch kombiniert mit einer Fußmassage.

Voraussetzungen für die Anwendung

Damit die Nutzung eines Fußmassagegeräts von Erfolg ist, solltest du für passende Rahmenbedingungen sorgen.

Entspannende Musik im Hintergrund, ein ruhiger Raum ohne Störungen und die Möglichkeit, dass du dich entspannt hinsetzen kannst – das sind die idealen Voraussetzungen.

Bitte beachte auch, dass die Anwendung eines Massagegerätes bei bestimmten körperlichen Problemen nicht sinnvoll ist.
Dazu gehören beispielsweise: Thrombose, Krampfadern oder offene Verletzungen. Im Zweifel stimme dich vor der Anwendung des Fußmassagegeräts immer mit deinem Arzt ab.

Entspannungs-Tipps für schmerzende Füße und müde Waden
4.3 (86.67%) 3 votes

About the Author: Jasmina

Ich bin Jasmina, 31 Jahre alt und lebe in Berlin. Seit 6 Jahren bin ich selbständig im Online Marketing. Ich hocke also locker meine 8 Stunden am Tag auf dem Bürostuhl und arbeite am Schreibtisch, wie es Millionen andere auch tun. Enstpannung und Ausgleich sind mir sehr wichtig geworden, um mich fit und wohl zu fühlen – hier zeige ich dir, wie ich mit Bewegung, Sport, kleinen Helfern und Tricks im Alltag entspanne und wie du das ganz einfach auch kannst.

You May Also Like

3 Comments

  1. Ein wunderbarer Artikel. Den musste ich gleich in meine Sammlung von Entspannungstipps mit aufnehmen. Es ist wirklich so wichtig, dass wir unsere Füße nicht vergessen. Sie tragen uns durch den ganzen Tag.
    Und wenn sie mal zwischendurch verwöhnt werden, fühlen wir uns gleich viel entspannter.

    Herzliche Grüße
    Barbara

  2. Das ist ein toller Tipp! Ich massiere mir gern selbst die Füße , und es ist sooo wohltuend. Aber selbst machen ist naütrlich was anderes, als einfach mal nur passiv zu genießen. (-; Klasse Idee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.